Zwei Premieren beim Skikurs

Gleich zwei Premieren standen heuer beim traditionellen Kinderskikurs des TSV Rohrdorf-Thansau an: Weil in Durchholzen die Anfängerlifte überraschend abgebaut wurden, musste die Abteilungsleitung kurzfristig umdisponieren. Für die 120 Mädchen und Buben ging’s diesmal ans Unterberghorn in Kössen, wo dank Seil-, Teller- und Schlepplift vor allem auch die kleinen Anfänger voll auf ihre Kosten kamen.

Den Fortgeschrittenen winkten am zweiten und dritten Kurstag am Kitzbüheler Horn in St. Johann/ Tirol perfekte Pisten; und auch dieses Gebiet haben die Rohrdorfer Ski- und Snowboardlehrer in diesem Jahr erstmals angesteuert.

Ihr Können stellten die jungen Brettlfans beim traditionellen Abschlussrennen unter Beweis, wobei auch die zahlreichen Anfänger – die jüngsten waren gerademal fünf Jahre alt – ihre ersten Bögerl bravourös meisterten. Die Zahl der schlachtenbummelnden Eltern und Großeltern am Rande der Rennstrecke hielt sich angesichts der starken Schneefälle und der Straßenverhältnisse diesmal allerdings in Grenzen.

Bei der Siegerehrung (auf dem Foto die Anfängergruppe mit ihren Skilehrern) im Hotel zur Post dankten die Abteilungsleiter Andi Leidl und Schorsch Dick jun. allen Helfern, Sponsoren und nicht zuletzt den jungen Nachwuchsskilehrern für die Betreuung der Kleinen auf und neben der Piste.

pil