Wasserlieferungsvertrag mit Neubeuern

Vereinbarung für zunächst ein Jahr: Maximal 100.000 Kubikmeter

Rohrdorf – Seit langem besteht ein sogenannter Notverbund mit der Wasserversorgung der Nachbargemeinde Neubeuern. Die von Rohrdorf bezogene Menge hat dabei in den vergangenen Jahren zugenommen; insbesondere wegen wiederholter Probleme mit Trinkwasser aus Rosenheim.

Weiterlesen

Rohrdorf will nur noch aus eigenen Brunnen schöpfen

Wege zur eigenständigen Trinkwasserversorgung: Ausbau der „Hollinger Quelle“ und nähere Betrachtung des Bereichs Buchholz

Rohrdorf – Spätestens seit der wiederholten Chlorung des Rosenheimer Trinkwassers vor wenigen Jahren, von der auch die Haushalte in Thansau betroffen waren, strebt Rohrdorf den Aufbau einer vollkommen eigenständigen Wasserversorgung an. Die Grundsatzentscheidung hat der Gemeinderat vor gut einem Jahr gefasst. Inzwischen sind erste Untersuchungen für mögliche Standorte neuer Brunnen angestellt worden.

Weiterlesen