Berge und Schlösser allein machen noch keinen Urlaub

Die Kommunen im Nachbarland Österreich agieren bei der Förderung des Tourismus geschickter als in Bayern

von Marisa Pilger

TEURER, unmoderner, unfreundlicher: Der Tourismus in Bayern hinkt dem in Österreich qualitativ immer weiter hinterher. Und das liegt nur zu einem kleinen Teil an der Gastronomie. Die politischen Rahmenbedingungen sind schlechter, es gibt mehr Bürokratie, aber auch die Kultur des Dienstes genießt im Nachbarland mehr Ansehen.

Weiterlesen