Ein Haus für die Straßenkinder von Cochabamba

Verein „Sterne auf den Straßen Boliviens“ nimmt neues Projekt in Angriff

von Marisa Pilger

Rosenheim – Bittere Armut, Gewalt, Drogen und Prostitution bestimmen den Alltag der Straßenkinder von Cochabamba; viele haben noch nie eine Schule von innen gesehen. Seit 2007 sorgt der Rosenheimer Verein „Sterne auf den Straßen Boliviens e.V.“ dafür, dass diese Kinder in der südamerikanischen Millionenstadt eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben bekommen. Und zum zehnten Geburtstag der Organisation hat der Vorsitzende Peter Weber einen ganz besonderen Wunsch: Ein eigenes Haus, für das er nun Sponsoren sucht.

Weiterlesen