Sondersitzung zum Autobahnausbau

Rohrdorf – Weil das komplexe Thema Autobahnausbau den Rahmen einer herkömmlichen Gemeinderatssitzung bei weitem sprengen würde, wird in Rohrdorf dazu eine Sondersitzung anberaumt. Am Donnerstag, 23. Oktober, befasst sich der Gemeinderat ab 19 Uhr ausschließlich mit dem sechsstreifigen Ausbau der A8. Zu diesem Zeitpunkt liegen dann auch bereits Einwände auf dem Tisch, die sich aus dem laufenden Planfeststellungsverfahren ergeben haben.

In der jüngsten Sitzung nahm der Gemeinderat daher lediglich die Planunterlagen zur Kenntnis. Diese liegen noch bis Mittwoch, 15. Oktober, im Rathaus aus; die Frist für Einwendungen bei der Gemeinde oder bei der Regierung von Oberbayern läuft zwei Wochen später, also am Mittwoch, 29. Oktober, aus.

Zusätzlich stehen bei einem Infonachmittag im Sitzungssaal am Mittwoch, 8. Oktober, zwischen 14 und 16 Uhr Vertreter der Autobahndirektion Südbayern für alle Fragen rund um die Planung zur Verfügung.

Eine gesonderte Bürgerversammlung wird es unterdessen nicht geben; bei Stimmengleichheit (9:9) lehnte das Gremium einen entsprechenden Antrag von Rupert Stocker (Bürgerblock Rohrdorf) ab.

pil