Schienen, Schwellen, Schotter

Bauarbeiten an der Bahnstrecke Landl – Rohrdorf; Zementwerk hat vorgesorgt

bahn_bauarb_201606Rohrdorf – An der Bahnstrecke Landl – Rohrdorf stehen routinemäßige Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an. Von Freitag, 27. Mai, bis Freitag, 1. Juli, werden dort sowohl die Schienen als auch die Schwellen und der Schotter ausgetauscht, wie eine Sprecherin der Bahn auf Anfrage mitteilte. Zwischen Rohrdorf und Thansau, nahe des Anwesens Gartner, muss zudem ein Durchlass erneuert werden.

Wegen der Bauarbeiten wurde eine Wiese gegenüber der Firma Sengewald abgeschoben. Diese Fläche dient als eines der Zwischenlager für den Bahnschotter (Foto).

Um die fünfwöchigen Bauarbeiten, während derer die Bahnstrecke nicht bedient werden kann, zu überbrücken, musste das Zementwerk Rohrdorf in großem Stil vorsorgen: Von den 60.000 Tonnen Kalkstein, 15.000 Tonnen Hüttensand und 5.000 Tonnen Kohle, die in diesem Zeitraum für die Produktion benötigt werden, wurde etwa Hälfte bereits im Vorfeld wie gewohnt auf dem Schienenweg zur Zwischenlagerung nach Sinning transportiert. Der Rest wird während des Stillstands der Bahnstrecke per Lkw angeliefert, so Anton Bartinger, technischer Leiter der Sparte Zement.

pil