Neues Löschfahrzeug für Feuerwehr Thansau

Höherer Fördersatz: Rohrdorf strebt Sammelbestellung mit Nachbargemeinde Raubling an

Thansau – Die Freiwillige Feuerwehr Thansau braucht ein neues Löschgruppenfahrzeug. Bei der Bestellung des LF 10 will sich die Gemeinde Rohrdorf wenn möglich mit den Nachbarn in Raubling zusammentun, um einen höheren Fördersatz in Anspruch nehmen zu können.

Trotz guter Pflege und regelmäßiger Wartung ist das Fahrzeug, das seit 1994 in Thansau im Einsatz ist, in die Jahre gekommen; allgemein wird für Fahrzeuge dieser Art eine Lebensdauer von 25 Jahren angesetzt. Zudem seien die Anforderungen an die Wehr angesichts der zahlreichen großen Gewerbebetriebe im Einsatzgebiet gestiegen, wie Bürgermeister Christian Praxl im Gemeinderat erläuterte.

Da Raubling für die Wehren in Reischenhart und in Pfraundorf in naher Zukunft jeweils ein Fahrzeug anschaffen muss, böte sich hier eine kostengünstigere Sammelbestellung über die Gemeindegrenzen hinweg an. Um Geld zu sparen, würde Rohrdorf den Zwölftonner dann möglichweise bereits 2018 kaufen; dieses Vorgehen befürwortete der Gemeinderat einstimmig.

Derzeit, ergänzte Feuerwehr-Kommandant Hans Reck, dürften neun der 32 Aktiven ein Fahrzeug dieser Größe fahren. Doch die Zahl soll noch steigen, zumal die Gemeinde den Erwerb des Führerscheins bezuschusst.

pil