Theaterabend für alle Sinne

„Madam Bäuerin“ am Achentaler Heimathaus – Premiere am Samstag, 17. Juni

Rohrdorf – Was noch vor wenigen Wochen die historische Säge des Achentaler Bauernhausmuseums in Rohrdorf war, ist jetzt das Austragshäusl des Schiermoserbauern. Die Bühnenbauer haben sich mächtig ins Zeug gelegt und aus dem ohnehin eindrucksvollen Ensemble aus  Grasweger-Anwesen, Dickstadl und Venezianergatter pünktlich zur Premiere am Samstag, 17. Juni, eine Kulisse geschaffen, mit der die Welt von Lena Christs „Madam Bäuerin“ zum Greifen nah ist.

Neunmal (Spielbeginn ist jeweils um 20 Uhr) steht die Theatergruppe des Trachtenvereins „Achentaler Rohrdorf“ auf der (Freilicht-)Bühne und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt in Oberbayern zu Beginn des 20. Jahrhunderts; Christs Roman ist im Jahr 1919 erschienen.

Spielleiter Markus Auer hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen und bietet den Gästen einen Theaterabend für alle Sinne: Bereits ab 18 Uhr das Rohrdorfer Bauernhausmuseum geöffnet, eine an den Alltag vor 100 Jahren angepasste Speisekarte lädt zum Abendessen ein, und junge Musikanten spielen zur Einstimmung typisch bayerische Blasmusik auf.

Weitere Informationen auf www.theaterer-rohrdorf.de. Kartenvorverkauf bei der ORO Obstverwertung in Rohrdorf, Öffnungszeiten, Telefon 08032/9883030.